Anzeige
Saison-Obst

Erdbeeren selbst pflücken: So findest du die besten Früchte

  • Aktualisiert: 18.05.2024
  • 11:00 Uhr
  • Galileo

Erdbeeren sind äußerst beliebt, sei es als Eis, in Kuchen oder pur. Besonders im Sommer sind die süß-saftigen Beeren ein Genuss, am besten frisch gepflückt. Wo du die süßen Früchte findest und warum sie so gesund sind.

Anzeige

Lust auf mehr "Galileo"?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an

Das Wichtigste zum Thema Erdbeeren

  • Die Deutschen lieben Erdbeeren: 2023 wurden in Deutschland laut Statistischem Bundesamt rund 84.700 Tonnen aus dem Freiland-Anbau geerntet.

  • Pro Kopf konsumieren wir durchschnittlich 3,9 Kilogramm im Jahr. Zum Vergleich: Im Jahr essen wir pro Kopf rund 20 Kilogramm Äpfel - allerdings gibt es die immer.

  • Die Erdbeer-Saison dauert nur ein paar Wochen im Jahr. Reife Früchte aus deutschem Freiland-Anbau gibt es abhängig vom Wetter von Anfang Mai bis Ende Juli.

  • Durch den gestiegen Mindestlohn können Erdbeeren dieses Jahr nach Schätzungen etwa zehn bis 20 Cent pro 500-Gramm Schale teurer werden. 

Inhalt

Anzeige
Anzeige

So findest du die besten Erdbeeren

  • Erdbeeren gibt es aus dem Freiland-Anbau oder aus sogenannten Folien-Tunneln. Erdbeeren aus Tunneln wachsen sehr geschützt und können früher geerntet werden, Freiland-Erdbeeren genießen aber mehr Sonne.
  • Damit Erdbeeren gut schmecken, braucht es sonniges Wetter. Außerdem ist der Ernte-Zeitpunkt wichtig. Sobald die Erdbeere rot ist, muss sie innerhalb von 48 Stunden geerntet werden.
  • Im Gegensatz zu anderem Obst reifen Erdbeeren nach dem Ernten nicht nach. Also immer nur Erdbeeren kaufen oder pflücken, die ganz rot sind.
  • Es gibt Hunderte verschiedene Erdbeer-Sorten. Und nicht immer sind die schönsten die besten. Wichtig zu wissen: Die Erdbeeren, die süß riechen, schmecken auch süß! Wer selbst Erdbeeren ernten will, sollte schon morgens los. Das ist die beste Erntezeit.

Im Video: Die Superkräfte von Erdbeeren und Co.

Darum sind Erdbeeren so gesund und lecker

💪 Sie sind gesund: Erdbeeren enthalten pro 100 Gramm mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Außerdem Folsäure, Vitamin B1 und Vitamin K sowie Mineralstoffe wie Zink, Kupfer und Mangan.

🍓 Sie machen nicht dick: Erdbeeren haben nur etwa 32 Kalorien pro 100 Gramm. Zum Vergleich: Bei einer reifen Banane sind es 93.

🍰 Sie sind so vielseitig - schmecken pur, mit Joghurt, als Eis, auf dem Kuchen und sogar als Brotbelag oder im Salat.

🌞 Sie schmecken nach Sommer, Sonne, Ferien und Glück.

👩‍🌾 Und du kannst sie in der Wohnung oder auf dem Balkon anbauen - das klappt auch ohne viele Erfahrung.

Im Video: Der Weg der Erdbeere

Anzeige

Erdbeeren selber pflücken

Wenn du ein ganz besonderes Erdbeer-Erlebnis suchst, kannst du dein Lieblingsobst auch selbst pflücken, anstatt es im Supermarkt zu kaufen. Wo es in deiner Nähe Erdbeerfelder gibt, kannst du zum Beispiel mit der Erdbeerfelder Übersichtskarte von Proplanta herausfinden.

So funktioniert's: Eine Schüssel mitbringen, vorher am Kassenhäuschen abwiegen lassen und dann kann es losgehen. Frischer und günstiger kannst du deine Erdbeeren kaum bekommen.

Am besten schmecken die Beeren übrigens, wenn du sie bei trockenem Wetter oder sogar Sonnenschein erntest. Damit der Saft nicht ausläuft, solltest du Stiele und Blätter immer mitpflücken. Auch wenn es verlockend ist: Pflücke nur so viele, wie du in den nächsten zwei Tagen essen kannst. Denn Erdbeeren sind frisch am besten.

🍓 Du bist ein Beeren-Junkie? Oft kannst du beim Erdbeerhof auch Himbeeren, Johannisbeeren oder Heidelbeeren pflücken.

Bildergalerie: Erdbeeren passen zu Schokolade, Salat oder Steak

Unschlagbar lecker, gesund und schnell gemacht: Erdbeeren mit Joghurt.
Unschlagbar lecker, gesund und schnell gemacht: Erdbeeren mit Joghurt. © Getty Images
Natürlich passen Erdbeeren auch zu jeder Art von Nachtisch. Zum Beispiel zu Crème brûlée.
Natürlich passen Erdbeeren auch zu jeder Art von Nachtisch. Zum Beispiel zu Crème brûlée.© Getty Images
Eine tolle Kombination: Erdbeeren mit Spargel in einem frischen Salat.
Eine tolle Kombination: Erdbeeren mit Spargel in einem frischen Salat. © Getty Images
Zum Frühstück oder einfach mal zwischendurch: Porridge mit frischen Erdbeeren.
Zum Frühstück oder einfach mal zwischendurch: Porridge mit frischen Erdbeeren. © Getty Images
Ein Klassiker: Erdbeeren im Schokoladen-Fondue.
Ein Klassiker: Erdbeeren im Schokoladen-Fondue. © Getty Images
Oder du machst einfach einen leckeren Erdbeerkuchen daraus. Da gibt es Hunderte Rezepte.
Oder du machst einfach einen leckeren Erdbeerkuchen daraus. Da gibt es Hunderte Rezepte.© Getty Images
Wer den Aufwand nicht scheut, kann auch Marmelade aus den Früchten machen.
Wer den Aufwand nicht scheut, kann auch Marmelade aus den Früchten machen. © Getty Images
Erdbeeren passen aber auch zu Hauptgerichten. Zum Beispiel als Salsa zu Fisch, Steak - oder sogar Tortilla-Chips.
Erdbeeren passen aber auch zu Hauptgerichten. Zum Beispiel als Salsa zu Fisch, Steak - oder sogar Tortilla-Chips. © Getty Images
Pur als Brotbelag sind Erdbeeren ein perfekter Snack. Einfach ein Brötchen mit Frischkäse, Schoko-Aufstrich oder Erdbeer-Marmelade bedecken und mit Erdbeer-Scheiben verzieren.
Pur als Brotbelag sind Erdbeeren ein perfekter Snack. Einfach ein Brötchen mit Frischkäse, Schoko-Aufstrich oder Erdbeer-Marmelade bedecken und mit Erdbeer-Scheiben verzieren.© picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose
Unschlagbar lecker, gesund und schnell gemacht: Erdbeeren mit Joghurt.
Natürlich passen Erdbeeren auch zu jeder Art von Nachtisch. Zum Beispiel zu Crème brûlée.
Eine tolle Kombination: Erdbeeren mit Spargel in einem frischen Salat.
Zum Frühstück oder einfach mal zwischendurch: Porridge mit frischen Erdbeeren.
Ein Klassiker: Erdbeeren im Schokoladen-Fondue.
Oder du machst einfach einen leckeren Erdbeerkuchen daraus. Da gibt es Hunderte Rezepte.
Wer den Aufwand nicht scheut, kann auch Marmelade aus den Früchten machen.
Erdbeeren passen aber auch zu Hauptgerichten. Zum Beispiel als Salsa zu Fisch, Steak - oder sogar Tortilla-Chips.
Pur als Brotbelag sind Erdbeeren ein perfekter Snack. Einfach ein Brötchen mit Frischkäse, Schoko-Aufstrich oder Erdbeer-Marmelade bedecken und mit Erdbeer-Scheiben verzieren.
Anzeige

Erdbeeren? Das sind doch Ananas!

🍍 Hat sich da jemand im Obstregal vertan? Nicht ganz. Es ist eher eine Frage des Dialekts. In manchen Teilen Süddeutschlands und Österreichs wurde die Erdbeere tatsächlich früher "Ananas" genannt. Heute ist die Bezeichnung nur noch wenig verbreitet.

Was weißt du alles über Erdbeeren? Teste es im Quiz!

Anzeige

Häufige Fragen zum Thema Erdbeeren

Das könnte dich auch interessieren
Kernlose Trauben essen
News

Kernlose Weintrauben: Darum solltest du sie lieber nicht kaufen

  • 10.06.2024
  • 14:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group